Groß Laasch - Tolle Ferienfreizeit

11.08.2016

Gerade ist die Sommerferienfreizeit in der Gemeinde Groß Laasch zu Ende gegangen. Zwei Wochen lang unterbreitete das kleine Team um Jugendclubleiterin Susanne Liedtke ein vielseitiges Angebot. Mit seit Jahren ungebrochener Attraktivität, wie die Teilnehmerzahlen zeigen. In der ersten Woche waren 31 Kinder dabei, in der zweiten 19 Kinder und Jugendliche. Das Angebot der Gemeinde wird immer noch gern angenommen. „Ein bisschen schade war nur, dass in beiden Wochen das schlechte Wetter einen Strich durch den Besuch des Grabower Waldbades gemacht hat. Mittwochs wollten wir jeweils eine Fahrradtour dorthin unternehmen“, bedauert Susanne Liedtke. Also war Flexibilität gefragt, um keine Trübsal aufkommen zu lassen.

In der ersten Woche fand stattdessen ein „Liegekino“ im Laascher Kulturhaus statt, in der zweiten Woche dann ein Besuch in der Schwimmhalle in Wittenberge. Das sei zwar nicht das Gleiche wie das Grabower Waldbad, findet Henning, einer der jungen Teilnehmer, aber besser als gar nicht zu baden.

von Uwe Köhnke

SVZ am 09.08.2016

 

Foto: Am letzten Tag ging es um das Thema Sexualität. Die Mädchen erhielten Gesprächsanregungen von „pro familia“.