Groß Laasch - Von Kanutour bis hin zum Kreativtag

03.09.2017

Gemeinde Groß Laasch, Amt, Landkreis und Jugendclub sorgen seit zwölf Jahren für ein abwechslungsreiches Programm im Sommer und Winter

 

Paddeln, klettern, schwimmen, töpfern, staunen, werkeln: Die Kinder der Gemeinde Groß Laasch und aus der Umgebung haben in den diesjährigen Sommerferien in der Region rund um Ludwigslust außergewöhnliche Ferienspiele erlebt. Für die kleineren und größeren Mädchen und Jungen hatte die Chefin des Jugendclubs Groß Laasch, Susanne Liedtke, ein zweiwöchiges Programm zusammengestellt. So beobachteten die Kleineren unter anderem im Schweriner Zoo die Tiere, entdeckten im Miniaturwunderland in Hamburg die Details der größten Modelleisenbahnanlage der Welt und genossen im Schlosspark Ludwigslust ein Picknick mit anschließendem Kinobesuch im Luna-Filmtheater. Ein geplanter Badetag im Waldbad Grabow musste allerdings wegen schlechten Wetters abgesagt und in die Badewelt in Wittenberge verlegt werden, erklärte Liedtke. Ihre Kreativität konnten die Kinder zudem am Töpfertag auf dem Hof des Jugendclubs beweisen – unterstützt von Susanne Kramer aus der Kramserei Klein Krams, dem nach eigenen Angaben kleinsten Kulturzentrum Mecklenburgs.

Auch für die Größeren hielten die Ferienspiele ein abwechslungsreiches Programm bereit: Geschicklichkeit im Kletterpark Schwerin, Badetag in Neustadt-Glewe, eine anstrengende Kanutour von Grabow auf der Elde nach Güritz, erlebnisreiche Stunden in Berlin, u.a. beim Besuch des Reichstags, sowie beim kreativen Gestalten mit Ytong-Steinen. Insgesamt hatten 43 Kinder an den Ferienspielen teilgenommen.

Die Gemeinde ermöglicht mit finanzieller Hilfe des Landkreises seit zwölf Jahren Kindern aus dem Ort und der Umgebung im Sommer und im Winter abwechslungsreiche Ferientage als freiwillige Leistung. Die mehrtägigen Veranstaltungsangebote waren seinerzeit auf Initiative von Jugendclubchefin Liedtke organisiert worden. Die 44-Jährige hatte zuvor Ferienspiele beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) veranstaltet und wollte die Spiele auch in der eigenen Gemeinde fortsetzen – mit Unterstützung engagierter Eltern. So helfe beispielsweise Rosemarie Drews aus Groß Laasch von Beginn an bei der Betreuung der Ferienspiele, erklärte Susanne Liedtke. Helfen würden aber auch Gerlind Gundlach und Katrin Helbing aus Groß Laasch sowie Linken-Landtagsabgeordnete Jacqueline Bernhard. Das Programm würden die Kinder selbst bestimmen, sagte Liedtke. Und so laufen auch schon die Vorbereitungen für die Ferienspiele in den Winterferien im Februar kommenden Jahres. Über das Programm würden die Kinder noch beraten, meinte Susanne Liedtke. Für den Herbst steht allerdings schon ein Programmpunkt im Jugendclub Groß Laasch fest: Auf die Kinder im Ort warte die große DVD-Nacht im Kulturhaus, kündigte die Jugendclubleiterin an – Filme nach eigener Wahl bis zum Einschlafen.

Torsten Roth
SVZ vom 26.08.2017

 

 

Foto: Anstrengend, aber schön: auf Kanutour von Grabow nach Güritz. Foto: Susanne Liedtke